Ergebnisse vom Wochenende: A Jugend mit 8:0 Sieg, B1 wird Vizemeister in der Gruppenliga mit 10:0 Kantersieg, B2 ebenso mit hohem Sieg, C1 spielt unentschieden

quelle: eichenzell-aktuell.de

Eichenzell (ms) – Was für ein Saisonabschluss: Am letzten Spieltag der Fußball-Gruppenligasaison haben es die B-Junioren der JSG Rippberg noch einmal richtig krachen lassen und den JFV Hünfelder Land mit 10:0 (5:0) abgeschossen. Die C-Junioren spielten 2:2 (1:1) gegen den JFV Gemeinde Petersberg.

B1-Junioren-Gruppenliga: Rippberg – Hünfelder Land 10:0 (5:0)

Die Rippberger haben mit dem Kantersieg gegen den JFV Hünfelder Land einen würdigen Abschluss für eine tolle Saison hingelegt. „Die Jungs haben eine hervorragende, außergewöhnliche Saison gespielt. Und dieser Sieg war ein guter Abschluss“, frohlockte Rippbergs Trainer Uwe Bleuel, dessen Team von Beginn an hochkonzentriert zu Werke ging und schon zur Halbzeit alles klarmachte. Die ersatzgeschwächten Hünfelder waren heillos überfordert.

Tore: Florian Schertell (2), Niklas Schäfer (3), Ahemt Aydogan (2), Tristan Niklas (3).

B2- Junioren Kreisliga Süd: Rippberg – Lüdertal 7:2

Die Rippberberger wahren mit dem verdienten Sieg ihre Chance auf den Meistertitel.

C-Junioren-Gruppenliga: Rippberg – Gemeinde Petersberg 2:2 (1:1)

Die beiden Teams lieferten sich ein ganz enges Spiel. Zunächst waren es die Rippberger, die in nach zwölf Minuten Führung gingen, doch Kadir Ari Arreta glich noch vor der Pause zum Ausgleich aus. Nach dem Seitenwechsel waren es die Petersberger, die durch Jonas Beaujean mit 2:1 in Front gingen, ehe Rippberg zehn Minuten vor Schluss ausglich.

Tore für Petersberg: Kadir Ari Arreta, Jonas Beaujean.

Ergebnisse vom Wochenende: A-Jugend bekommt Punkte kampflos; Rippbergs B-Junioren marschieren; C-Jugend mit Niederlage (quelle: torgranate.de)

A-Junioren-Kreisliga: Distelrasen – Rippberg abgesagt; Wertung: 0:3

 

B-Junioren JFV Bad Hersfeld – JSG Rippberg 1:6 (1:4).

Nach fünf Minuten hätte Hersfeld ob eines Pfostenschusses auch schon führen können, dann aber kam Rippberg immer besser auf und gestalte das Ergebnis am Ende überdeutlich. Für die Rippberger sieht nun alles nach Rang drei im Endklassement aus, mit etwas Glück ist sogar der zweite Platz möglich: „Das ist schon eine tolle Saison, gerade auch durch unseren Regionalpokal-Finaleinzug“, kann Trainer Uwe Bleuel schon jetzt stolz auf sein Team sein.

Tore: 0:1 Tristan Niklas (7.), 0:2 Niklas Schäfer (11.), 0:3 Niklas Schäfer (18.), 0:4 Adrian Reith (32.), 1:4 Jannik Hofmann (35.), 1:5 Niklas Schäfer (74.), 1:6 Adrian Reith (79.).

C-Junioren JSG Künzell – JSG Rippberg 3:0 (2:0)

Ein Dreierpack von Leon Wirch machte im vorgezogenen Spiel am Donnerstagabend den Unterschied. „Er hatte vor dem Spiel eine kleine Flaute, umso schöner, dass er jetzt dreimal getroffen hat“, so Künzells Trainer Marko Karamatic, dessen Elf die ersten zwei Torchancen eiskalt verwertete. „Auch Rippberg hatte einige Möglichkeiten. Wenn das Spiel 4:3 ausgeht, wäre es auch okay gewesen“, so Karamatic.

Tore: 1:0 Leon Wirch (6.), 2:0 Leon Wirch (12.), 3:0 Leon Wirch (69.).

Ergebnisse der Jugendmannschaften: E-Jugend zieht ins Kreispokalhalbfinale ein; B-Jugend mit zwei Siegen; C-Jugend mit knapper Niederlage gegen den Meister

 

B-Jugend: 


JSG Künzell – JSG Rippberg 0:2 (0:1).

„Künzell hat nicht gespielt wie ein Absteiger, sondern hat das richtig gut gemacht. Deswegen bin ich mit der Leistung meines Teams auch absolut zufrieden“, konstatierte Rippbergs Coach Uwe Bleuel, der allerdings bis in die Schlussminute hinein zittern musste, denn erst da spielte Doppeltorschütze Tristan Niklas einen Konter sauber zum 2:0 zu Ende. „Es war ein verdienter Sieg, weil wir die Vielzahl an Möglichkeiten hatten, aber dennoch Respekt vor Künzell“, beschloss Bleuel seine Analyse.

Tore: 0:1 Tristan Niklas (15.), 0:2 Tristan Niklas (80.).

 

Rippberg – Burghaun 6:2 (3:1)

Tore: Tristan Niklas (4), Niklas Schäfer, Jannik Link – Fabian Hutfless, Grzegorz Witkowski.

 

C-Jugend:


JSG Rippberg – JSG West Ring 0:1 (0:1)

Durch einen knappen, aber verdienten 1:0-Erfolg sicherte sich die JSG West Ring am drittletzten Spieltag die Meisterschaft. Leon Butsch erzielte bereits nach sieben Minuten das entscheidende Tor. „Wir haben das Spiel dominiert und nichts zugelassen“, freute sich West Rings Trainer Sejo Kolic, der mit seiner Elf 18 von 20 Saisonspielen gewonnen hat (ein Unentschieden, eine Niederlage) und im kommenden Jahr in der Verbandsliga antreten darf.

Tore: 0:1 Leon Butsch (7.).

 

 

E-Jugend:


Die E1 Jugend der JSG Rippberg konnte am Mittwoch Abend, 18.05, gegen den erwartet starken Gegner HGM Fulda, einen verdienten 3:1 Erfolg erringen.
HGM Fulda steht in der Kreisliga FD Gruppe 1 ungeschlagen und ohne Punktverlust nach 11 Spielen mit einem Torverhältnis von 104:5 auf Platz 1.

Rippberg war zunächst die etwas bessere und aktivere Mannschaft ohne jedoch zwingende Torchancen herausspielen zu können. Etwas überraschend kam die 1:0 Führung von HGM Fulda zustande nach einen gut gespielten Konter und einem wunderschönen unhaltbaren Schuss in den Winkel.

Rippberg gab jedoch nicht auf auf und erzielte durch Gabriel Müller den verdienten 1:1  Ausgleich. Auf Vorlage von Gabriel Mueller schob Til Heumüller wenig später unbedrängt zum 2:1 ein.

HGM Fulda erhöhte das Tempo und drängte danach auf den Ausgleich, wobei die stark agierende JSG Rippberg Abwehr aufopferungsvoll verteidigt und die Schüssse  meist über bzw. neben das Tor gingen oder von Rippbergs Torwart Maurice entschärft wurden.   Mit Rippbergs 3:1 war die Partie dann fast entschieden, ein Lattentreffer der JSG Rippberg und ein sehr guter Gast Torwart verhinderten die endgültige Vorentscheidung zum 4:1

So musste noch ein wenig gezittert werden bis Schiedsrichter Jürgen Auth die Partie abpfiff.

Eine kämpferische und spielerische gute Leistung ermöglicht so den Einzug ins Halbfinale gegen die möglichen Gegner Flieden, Lehnerz oder Petersberg.

Rippbergs B-Junioren mit Sechs-Punkte-Wochenende ( quelle: eichenzell-aktuell.de)

A-Junioren-Kreisliga: Rippberg – Kalbachtal/Rückers 3:0 (1:0)

Rippberg hat sich gegen Kalbachtal/Rückers einen wichtigen 3:0-Sieg erkämpft und damit den zweiten Platz verteidigt. Adem Akyol brachte die Hausherren kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung, Mitte der zweiten Hälfte erhöhte David Belz auf 2:0 und Jonas Hilgenberg machte mit dem dritten Treffer der Rippberger in der Nachspielzeit endgültig den Deckel drauf.

Tore: Adem Akyol, David Belz, Jonas Hilgenberg.

 

B-Junioren-Gruppenliga: Hünfelder Land – Rippberg 1:4 (1:3)

Die Spielvorbereitung verlief aus Rippberger Sicht turbulent: Anders als angegeben fand die Partie nicht in Roßbach, sondern auf dem Kunstrasenplatz in Hünfeld statt. „Wir sind aber nach Roßbach gefahren und haben uns auch da umgezogen. Dementsprechend fing das Spiel später an und wir waren in der ersten Viertelstunde unsortiert“, erklärte JSG-Trainer Uwe Bleuel. Rippberg geriet bereits nach drei Minuten durch einen Strafstoß mit 0:1 in Rückstand, steckte den Kopf aber nicht in den Sand. Im Gegenteil: Schon nach einer halben Stunde war das Spiel gedreht: Rippbergs Niklas Schäfer und Tristan Niklas schossen die Rippberger mit einem Doppelschlag in Führung. Diese ließen sich die Rippberger nicht mehr aus der Hand nehmen. „Hünfeld hat nach der Halbzeit zwar nochmal Druck gemacht, aber wir hatten auch noch einige Chancen“, so Bleuel.

Tore: Florian Binsack – Niklas Schäfer (3), Tristan Niklas.

B-Junioren-Gruppenliga: Flieden – Rippberg 0:1 (0:0)

Die beiden Tabellennachbarn lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Den Unterschied machte letztlich Rippbergs Niklas Schäfer mit seinem Treffer zum 1:0 für die Gäste. Schäfer tauchte allein vor Fliedens Keeper auf und blieb vor dem Tor eiskalt. Die Rippberger hatten mit zwei Pfostenschüssen mit ein bisschen Glück auch höher führen können. Dank der drei Punkte baute die JSG ihren Vorsprung in der Tabelle auf die Buchonia auf neun Punkte aus. „Von den Spielanteilen her war das sehr ausgeglichenes Spiel. Wir hatten aber die besseren Chancen und haben deswegen auch verdient gewonnen“, bilanzierte Coach Bleuel.

Tor: Niklas Schäfer.

 

C-Junioren-Gruppenliga: Hohe Luft Hersfeld – Rippberg 3:0 (2:0)

Die Rippberger verschliefen die Anfangsphase und wurden von der Offensive der Gastgeber überrannt. So stand es schon nach nur sechs Minuten 0:2 aus Rippberger Sicht. Das 0:3 nach 49 Minuten war die Vorentscheidung.

Tore: Leonard Christen, Nikolai Shustikov.

Ergebnisse vom Wochenende: Hasenauer-Elf siegt, Rippbergs B-Junioren im Pech ( quelle: eichenzell-aktuell.de)

A-Junioren-Kreisliga: JFV Bad Soden-Salmünster II – JSG Rippberg 1:5 (0:4)

Im Topspiel beim Tabellenvierten erwischten die Rippberger einen echten Traumstart und führten schon nach 13 Minuten mit 4:0, danach spielte die Elf von Trainer Tobias Günther die Begegnung auf dem Bad Sodener Kunstrasen souverän herunter und bleibt Tabellenzweiter.

Tore: 0:1 Adem Akyol (1.), 0:2 Jonas Hilgenberg (6.), 0:3 Adem Akyol (11.), 0:4 Robin Kirsch (13.), 1:4 Justin Winter (46.), 1:5 David Roth (66.).

B-Junioren-Gruppenliga: Rippberg – Horas 0:1 (0:0)

Gegen den Spitzenreiter, der noch kein Spiel verloren hat, hielt das Team von Uwe Bleuel lange Zeit richtig gut mit und schnupperte am Punktgewinn, fünf Minuten vor Ende machte Martin Stoz die Träume der JSG jedoch zunichte. Mit 31 Punkten liegt die Bleuel-Elf jedoch weiterhin auf Platz vier.

Tor: Martin Stoz (75.)

C-Junioren-Gruppenliga: JSG Rippberg – JFV Hünfelder Land 3:0 (1:0)

Das Team von Trainer Timo Hasenauer feierte gegen den Tabellensiebten einen souveränen Heimsieg und bleibt weiterhin Rangvierter und in Schlagdistanz zu Platz zwei, auf dem aktuell der SV Flieden liegt.