Ergebnisse vom Wochenende: Juniorenfußball – Rippberger C-Jugend überragend ( quelle: www.eichenzell-aktuell.de)

Eichenzell (jk) – Mit einem souveränen 9:0 (5:0)-Heimsieg gegen das Gruppenliga-Schlusslicht FV Horas II verabschiedeten sich die C-Juniorenfußballer der JSG Rippberg in die Winterpause.

B-Junioren-Gruppenliga: JSG Rippberg – JFV Bad Hersfeld 2:2 (2:1)

Sowie in der Tabelle als auch beim Spiel waren die JSG Rippberg und der JFV Bad Hersfeld gleichauf. In der 18. und 24. Minute gingen die Gastgeber durch Daniel Jahn nach einer Ecke und Bastian Stumpfs verwandelten Strafstoß mit 2:0 in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff verkürzte Jannik Hofmann dann auf 2:1. Lahbib El Ouariachi brachte sein Team in der 52. Spielminute dann noch zum Unentschieden, an dem sich danach nichts mehr ändern sollte. „Wir haben im Moment ein paar Ausfälle und das hat man schon gemerkt, aber nach zehn Minuten hatten wir dann das Spiel relativ gut im Griff. Wir hatten viele gute Chancen, haben sie aber leider nicht genutzt, sonst hätten wir wahrscheinlich gewonnen“, meint JSG-Trainer Uwe Bleuel, der mit seinem Team einen Platz vor dem Gegner auf Rang vier bleibt.

Tore: 1:0 Daniel Jahn (18.), 2:0 Bastian Stumpf (27.), 2:1 Jannik Hofmann (40.), 2:2 Lahibib El Quariachi (52.)

 

C-Junioren-Gruppenliga: JSG Rippberg – FV Horas II 9:0 (5:0)

Klarer und deutlicher Sieg für die Rippberger C-Junioren: Mit 9:0 ließen die Rippberger den Gästen aus Horas keine Chance. Nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde legten die Gastgeber dann mit ihrem Lauf los. Die Torschützen waren Achmed Eiduan, Sandro Schleicher, Julian Hasenauer und Yannick Hohmann. In der Schlussphase schraubten die Gastgeber das Ergebnis gegen das Schlusslicht weiter in die Höhe „Horas hatte nicht den Hauch einer Chance gegen uns. Das Ergebnis spiegelt eigentlich exakt das Spiel wider“, erklärt der Rippberger Coach Timo Hasenauer zufrieden, der mit seinem Team jetzt auf Platz vier steht.

Tore: 1:0 Achmed Eiduan (17.), 2:0 Achmed Eiduan (19.), 3:0 Sandro Schleicher (23.), 4:0 Achmed Eiduan (27.), 5:0 Achmed Eiduan (32.), 6:0 Achmed Eiduan (52.), 7:0 Sandro Schleicher (61.), 8:0 Julian Hasenauer (67.), 9:0 Yannick Hohmann (70.