Ergebnisse vom Wochenende: Vogel sorgt für Coup beim Spitzenreiter ( quelle: www.eichenzell-aktuell.de)

Eichenzell (fs) – Ganz starke Auftritte der B- und C-Junioren der JSG Rippberg in den Fußball-Gruppenligen: Die B-Junioren feierten im Verfolgerduell bei der JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach einen verdienten 3:1 (1:0)-Auswärtssieg, die C-Junioren gewannen beim Spitzenreiter Flieden mit 1:0 (0:0).

A-Junioren-Kreisliga: JSG Lüdertal – Rippberg 1:0 (0:0)

Im absoluten Spitzenspiel musste sich die Elf von Tobias Günther knapp geschlagen geben. Die JSG Rippberg hielt zwar lange gut mit, 25 Minuten vor dem Schlusspfiff sorgte Benedikt Karges dann jedoch für den Siegtreffer des Tabellenführers gegen den Verfolger.

 

B-Junioren-Gruppenliga: Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach – Rippberg 1:3 (0:1)

Das Verfolgerduell beim Tabellendritten entschied das Team von Trainer Uwe Bleuel letztlich verdient für sich. „Das war gegen einen guten Gegner eine gute Leistung von uns“, lobt Bleuel sein Team. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase besorgte Patrick Kennel mit einem Aufsetzer aus 25 Metern das 1:0, kurz vor dem Seitenwechsel hätte Jannik Link nachlegen können, traf aber nur den Pfosten. Mit Windunterstützung wurden die Gastgeber im zweiten Durchgang dann allerdings stärker, Rippberg fehlte etwas die Entlastung. Folgerichtig fiel dann das 1:1 durch einen Foulelfmeter. Danach wachte die JSG wieder auf und ging durch Niklas Schäfer, der nach einem Steilpass sicher einschob, wieder in Führung. Keine 120 Sekunden später setzte sich Schäfer gegen mehrere Gegenspieler durch und hob das Leder mit dem linken Fuß über den gegnerischen Keeper hinweg ins Tor. „Danach haben wir nichts mehr zugelassen“, lobt Bleuel, der mit seinem Team weiterhin auf Platz vier liegt.

Tore: 0:1 Patrick Kennel (26.), 1:1 Jonas Budenz (56., Foulelfmeter), 1:2 Niklas Schäfer (65.), 1:3 Niklas Schäfer (67.)


C-Junioren-Gruppenliga: Flieden – Rippberg 0:1 (0:0)

Für den goldenen Treffer zum Auswärtssieg beim Spitzenreiter sorgte Sebastian Vogel mit einem Distanzschuss aus rund 20 Metern nach einer Ecke: Der Ball wurde lang und länger und senkte sich – unhaltbar für Fliedens Keeper – ins lange Eck. Schon davor hätte Luis Ebert nach einem Konter die Rippberger in Führung bringen können. „In unserer stärksten Phase haben wir dann das Tor gemacht“, lobt JSG-Trainer Timo Hasenauer, dessen Team fünf Minuten vor Schluss allerdings Glück hatte, dass Christian Fröhlich einen Schuss gerade noch so von der Linie kratzen konnte. „Der Sieg war zwar etwas glücklich, aber verdient. Die Jungs haben die taktischen Vorgaben super umgesetzt und optimales Mittelfeldpressing gespielt“, lobt Hasenauer, der mit seinem Team durch den Sieg beim Spitzenreiter auf Platz vier geklettert ist.

Tor: 0:1 Sebastian Vogel (50.)