Juniorenfußball – Reith trifft vierfach – Bleuel mit Remis unzufrieden: ( quelle: eichenzell-aktuell.de)

Eichenzell (ms) – Erfolgreiches Wochenende für die JSG Rippberg: In der Fußball-Gruppenliga siegten die B-Junioren mit 8:0 (4:0) deutlich gegen Ulfetal-Weiterode, die A-Junioren punkteten in der Kreisliga gegen Sinntal (5:2) dreifach. Nur in der C-Junioren-Verbandsliga reichte es zu einem Zähler.


A-Junioren-Kreisliga: JSG Rippberg – JSG Sinntal 5:2 (1:1)

In einem spannenden Spiel mussten die Rippberger zweimal einem Rückstand hinterherlaufen und schlugen die JSG Sinntal nur mit Mühe mit 2:5. Die Heimelf ging erstmals in der 64. Minute in Führung: Kevin Bieniok erzielte das Tor zum 3:2. Jan-Lucas Krenzer sorgte für klare Verhältnisse (74.) und Cedrick Bock machte endgültig den Deckel drauf (88.).

Tore: 0:1 Valentin Ankert (17.), 1:1 Felix Roth (38.), 1:2 Valentin Ankert (48.), 2:2 Jonas Hilgenberg (53.), 3:2 Kevin Bieniok (64.), 4:2 Jan-Lucas Krenzer (74.), 5:2 Cedrick Bock (88.).

B-Junioren-Gruppenliga: JSG Rippberg – JFV Ulfetal-Weiterode 8:0 (4:0)

Was für eine Reaktion: Nach dem 0:1 zum Saisonauftakt haben sich die B-Junioren der JSG Rippberg mit einem ungefährdeten 8:0-Sieg zurückgemeldet. Bester Torschütze war Benedict Reith, der sich über vier Treffer freuen durfte.

Tore: 1:0 Benedict Reith (14.), 2:0 Patrick Kennel (23.), 3:0 Benedict Reith (30.), 4:0 David Roth (36.), 5:0 Benedict Reith (45.), 6:0 Julian Michel (63.), 7:0 Benedict Reith (75.), 8:0 Adem Aykol (76.).


C-Junioren-Verbandsliga: SG Ehringshausen – JSG Rippberg 3:3 (1:3)

“Vor dem Spiel wäre ich mit solch einem Ergebnis zufrieden gewesen”, meint Rippergs Coach Uwe Bleuel: „Aber nach diesem Spielverlauf bin ich schon ein bisschen enttäuscht.“ Zwar gerieten die Rippberger in ihrem ersten Verbandsligaspiel schon nach drei Minuten in Rückstand, zeigten aber eine tolle Reaktion und erzielten postwendend den 1:1-Ausgleich durch Niclas Schäfer, der wenig später sogar auch für die Führung der Gäste sorgte. Adrian Reith erhöhte auf 3:1 (20.). „Wir haben uns nach dem 0:1 nicht schocken lassen und frech nach vorne gespielt“, freut sich Bleuel: „In der ersten Halbzeit waren wir deutlich überlegen.“ Nach dem Seitenwechsel konnte Ehringshausen die Partie dann ausgeglichen gestalten. Nach einem Konter gelang der SGE der Anschlusstreffer (45.). „Danach hatten wir zwei super Möglichkeiten, um mit dem 4:2 alles klar zu machen“, so Bleuel. Doch es kam anders: Ehringshausen erzielte kurz vor dem Abpfiff den 3:3 Ausgleich. Für die Rippberger bedeutet das Remis zwei verlorene Punkte.

Tore: 1:0 Serdar Ötles (3.), 1:1 Niclas Schäfer (5.), 1:2 Niclas Schäfer (15.), 1:3 Adrian Reith (20.), 2:3 Hifzi Ulusoy (45.), 3:3 Maximilian Wassmuth (65.).